Ergebnis: Almenland-Race 2014

Tag 3 - 15:00Uhr: Das Almenland-Race 2014 ist vorbei. Leider konnte heute aufgrund des Wetters kein Durchgang mehr gestartet werden, sodass die Veranstalter um 12:00 den Bewerb beenden mussten. Im Laufe des Tages werde ich hier noch ein paar Bilder posten. Das Endergebnis gibt es am Ende dieses Artikel als PDF zum download.

Den World-Cup Bewerb gewinnt David Stary vor seinem Bruder Phillip Stary. Auf den dritten Platz setzt sich Gerhard Steiner.

Die steirische Landesmeisterschaft gewinnt Gerhard Steiner vor Franz Prasch und Gerd Krick.

Unter den folgenden Links finden sich die Log-Files unserer Messanlage. Die rote Linie stellt die Windgeschwindigkeit [m/s] dar. Rosa Balken stehen für die Zeit, in der "Low-Conditions" (Wind unter 3m/s oder Wind aus über 45° zur Hangkante) herrschten. Bleiben diese "Low-Conditions" für 20sek durchschnittlich bestehen, wird dem Piloten ein Re-Flight angeboten. Der Log beginnt mit der Startfreigabe durch den Contest-Director zu laufen; bei "0" ist der Pilot in den Kurs eingeflogen und der Wertungsflug beginnt.

Log-File Runde 1

Log-File Runde 2

Log-File Runde 3

Log-File Runde 4

Sehr coole Bilder von Tomas Winkler gibts in seinem Picasa-Album unter diesem Link: klick mich

Tag 2 - 21:30Uhr: Ich bin nun endlich nach einem langen Flugtag nach Hause gekommen. Deshalb auch nur ganz kurz ein Zwischenbericht von heute. Wir konnten den Bewerb am Morgen am Nordhang (Gipfelkreuz) bei durchschnittlich 7m/s Wind starten. Die Zeiten waren nicht wirklich berauschend, aber halbwegs gleichmäßig. Konnte der erste Durchgang noch recht problemlos durchgeführt werden, war der zweite Durchgang schon etwas kniffliger und ein paar Reflights wegen "Low Conditions" waren zu verbuchen. Exakt nach Vorhersage schlief der Wind gegen Mittag ein und drehte auf Süd. Ein Wechsel auf den Südhang (unten bei der Straße) wurde durchgeführt, wo uns zwar schwache, aber auch wieder relativ gleichmäßige Bedingungen erwarteten. Im dritten Durchgang flog David Stary die schnellste Zeit des Tages (46,3sek). Um 17:30Uhr wurde noch ein vierter Durchgang gestartet und konnte gerade noch rechtzeitig vor dem herannahenden Regen beendet werden. 

Am Ende dieses Artikels stehen die Zwischenstände zum Download zur Verfügung.

19:10Uhr: Leider ist die Internetverbindung am Hang relativ mies, deshalb nun zu späteter Stunde ein kurzes Update. Wie vorher schon vermutet hat der leichte Wind auf Nordwest gedreht und wir sind rauf zum Gipfelkreuz gewandert. Die Bedingungen waren schwankend; die erforderlichen 3m/s nicht konstant gegeben. Eine herannahende Regenfront hat die Veranstalter dann leider zum Abbruch gezwungen. Es konnte heute also kein Durchgang geflogen werden.

Aufgrund einiger ganz brauchbarer thermischer Ablösungen wurde trotzdem recht viel geflogen. Teilweise waren 7-8 Modelle zeitgleich in der Luft. Die Regenfront kam dann doch nicht bis zu uns und gab dann noch die Sonne frei. Ich sah sogar einige "gut gebräunte" Köpfe am Hang herumlaufen.

Die Vorhersage für morgen lässt uns zwar keine Freudensprünge machen, es soll jedoch besser werden. Wir hoffen also auf morgen. Briefing um 09:30 beim Heimo in der Stoakoglhütte.

12:40Uhr: Endlich habe ich hier am Hang eine Internetverbindung und kann kurz berichten. Es sind 25 Piloten aus drei Nationen anwesend. Nach dem Regen am Morgen und während der Anmeldung genießen wir nun die warmen Sonnenstrahlen. Die Stimmung ist gut und es wird geflogen. Leider nur "Freifliegen", denn der Wind spielt noch nicht mit. Wir hoffen darauf, dass es im Laufe des Tages doch noch etwas auffrischt. Optimismus pur cool

Aktuell glühen Vaclav, Franz und Tomas in der aufkommenden Thermik herum. Die Veranstalter haben derzeit für die Südseite aufgebaut, es scheint aber so, dass der leichte Wind nun dreht und wir auf die Süd-Ost-Kante wechseln werden...