GRM Systems

Wildstil

Österreichischer Aeroclub

Montag, 08 Oktober 2018 02:00

Tag -1 und Tag 1 der WM

Am gestrigen Sonntag konnte das German Open im Windtunnel in Kreptitz fertig geflogen werden. Gleich am Morgen wurde die 4. Gruppe des ersten Durchgangs gestartet, welche Lukas mit einer 31er Zeit für sich entscheiden konnte. Die folgenden drei Durchgänge wurden von Sebastien Lanes, Lukas und Philipp dominiert. Windspeed lag anfänglich bei etwa 15m/s und fiel dann im Laufe des Tages auf etwa 10m/s ab. Leider gabe es auch einige Einschläge auf und unter der Kante; der Windmesser musste auch dran glauben.

Aus unserer Sicht war das GO2018 ein erfolgreicher Start in die Rügen-Woche: Platz 2 für Philipp, Platz 3 für Lukas. Stefan landete auf Platz 19. Die inoffizielle Teamwertung konnten wir für uns entscheiden. Herzliche Gratulation an den Sieger Sebastien Lanes. 3000 Punkte nach 4 Durchgängen sind eine beachtliche Leistung!

Erstmals bei einem F3f-Bewerb steht den Piloten am ein WLAN-Netz mit Livedaten des Wettbewerbs zur Verfügung. Es ist möglich, am Handy/Tablet live sämtliche Messwerte wie Windspeed, Winddirection, Time, Zwischenstände, etc... abzulesen. Ein absolut geniales Tool!

Um 17:00Uhr fand das Teammanager-Meeting statt. Dabei werden wichtige Details für die WM, wie etwa die Local Rules, besprochen und etwaige Fragen vorab geklärt. Nicht zuletzt wegen der gewohnt ruhigen und klaren Art von Armin Hortzitz, der als Contest-Director durch das Meeting führte, gab es eigentlich keine großartigen Diskussionen. Die verbleibende Zeit zwischen Meeting und Eröffnungsfeier konnte ich für einen kleinen Plausch mit dem Schweizer TM Martin Ulrich nutzen. Er berichtet übrigens in unregelmäßigen Abständen auf seinem Youtube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCN24WgNZfbZYfjpKrT3f4RA

Um 19:30 begann die Preisverleihung des German Open 2018 und anschließend dann die Eröffnungsfeier der WM. Wie schon 2012 fand die Zeremonie auch heuer wieder beim Leuchtturm in Kap Arkona statt. Besonders nett fand ich die Vorstellung der einzelnen Teams: Wir wurden auf die Bühne gebeten, während im Hintergrund ein kurzes Video mit Impressionen des jeweiligen Landes eingespielt wurde. Ich hoffe, dass die Videos irgendwann den Weg ins Netz finden, da diese wirklich sehenswert waren. Beim anschließenden Banquette wurde dann gut gegessen, getrunken und die Zeit mit den Freunden und Bekannten aus den 21 teilnehmenden Nationen genossen.

Heute geht´s los! Soeben kam die WhatsApp Nachricht, wo geflogen werden wird: Goorer Berg, Start der 1. Runde um 09:00Uhr. Phillip wird als Pilot AUT1 als erster Österreicher an den Start gehen. Danach folgt Lukas als Pilot AUT2. Zuletzt dann Stefan als Pilot AUT3.

Yesterday Sunday the German Open could be finished in the wind tunnel in Kreptitz. Right in the morning the 4th group of the first run was started, which Lukas won with a time of 31. The following three runs were dominated by Sebastien Lanes, Lukas and Philipp. Windspeed was about 15m/s in the beginning and then dropped to about 10m/s during the day. Unfortunately there were also some impacts on and under the edge; the wind gauge had to believe it too.

From our point of view the GO2018 was a successful start into the Rügen week: 2nd place for Philipp, 3rd place for Lukas. Stefan landed in 19th place. We won the unofficial team ranking. Congratulations to the winner Sebastien Lanes. 3000 points after 4 rounds are a remarkable achievement!

For the first time in a F3f competition the pilots can use a WLAN network with live data of the competition. It is possible to read off all measured values such as wind speed, wind direction, time, intermediate results, etc. live on the mobile phone or tablet. An absolutely ingenious tool!

At 17:00h the team manager meeting took place. Important details for the World Championships, such as the Local Rules, were discussed and any questions clarified in advance. Not least because of the usual calm and clear manner of Armin Hortzitz, who led through the meeting as Contest Director, there were actually no great discussions. The remaining time between the meeting and the opening ceremony I could use for a little chat with the Swiss TM Martin Ulrich. By the way, he reports at irregular intervals on his YouTube channel: https://www.youtube.com/channel/UCN24WgNZfbZYfjpKrT3f4RA
At 19:30 the award ceremony of the German Open 2018 began and afterwards the opening ceremony of the World Cup. As in 2012, the ceremony took place again this year at the lighthouse in Cape Arkona. I especially liked the presentation of the individual teams: We were invited on stage, while in the background a short video with impressions of the respective country was recorded. I hope that the videos will find their way into the net sometime, because they were really worth seeing. The following banquette was a great time to eat, drink and enjoy the time with friends and acquaintances from the 21 participating nations.

Today geht´s started! Just arrived the WhatsApp message, where will be flown: Goorer Berg, start of the 1st round at 09:00am. Phillip will be the first Austrian to start as pilot AUT1. Then Lukas will follow as pilot AUT2. Finally Stefan as pilot AUT3.

Translated with www.DeepL.com/Translator

Mehr in dieser Kategorie: « Tag -2: German Open 2018 Ende Tag 1 »